Einloggen (0)

Unsere Weinbergslagen am Kaiserstuhl

Die Weinbergslage ist neben dem Klima, dem Sortenklon und dem Winzer der wohl bedeutendste Faktor für einen hochwertigen Wein. Um jede Rebsorte mit dem möglichst idealen Bodengefüge zu bedienen bewirtschaften wir Reben in 3 sehr unterschiedlichen Großlagen.

Ihringer Winklerberg Großlage

Der Ihringer Winklerberg genießt seinen Ruhm als eine der besten Weinbergslagen Deutschlands weit über die Grenzen unseres Landes hinaus. Die einzigartige südwestliche Exposition in Verbindung mit der seltenen schwarzen Parabraunerde lassen hier Trauben heranreifen, die nicht nur voller vielschichtiger und feinfruchtiger Aromen sind sondern auch geballt mit Mineralität und Würze. Dies sind perfekte Bedingungen für Trauben der Rebsorten Weiss- und Spätburgunder, Muskateller, Silvaner und Riesling.

Besonders erwähnenswert sind die Steillagen am Winklerberg hier wachsen neben Fußball großen Brocken aus Vulkangestein und exotischen Kakteen ganz besonders hochwertige Tropfen wie z.B. unser Muskateller. Für uns als Winzerfamilie ist es ein großes Glück, dass sich so ein besonderer Weinberg schon seit Generationen in Familienbesitz befindet.    

Ihringer Fohrenberg Großlage

Der Ihringer Fohrenberg bietet im Unterschied zum steinigen Winklerberg viele tiefgründige Lössböden, darunter aber auch wieder einige Einzellagen mit Vulkangestein. Flächenmäßig ist er deutlich größer als sein Bruder, weshalb wir in unserer Sortimentslinie Naturwerk auf seine Einzellagen verweisen um seine Vielfältigkeit und Charaktere aufzuzeigen. Doch nicht nur die Bodenarten sind hier enorm unterschiedlich, sondern auch das Klima der Einzellagen, welches von einem kühlen „Schattenloch“ bis hin zu enorm heißen und trockenen Lagen reicht.

Freiburger Sonnenberg Großlage

Von ganz anderer Natur als der Kaiserstuhl ist der nur wenig entfernte Tuniberg. Mildere Temperaturen und ein deutlich höherer Kalkanteil im Lössboden, sowie das Vorkommen von Gneis bringen salziger und mildere Weine hervor.

Wir sind stolz darauf, dass Gerd Sexauer vor etwa 30 Jahren in der Tunibergerlage Freiburger Sonnenberg das Potenzial für Pinot Noir entdeckte und hier den renommierten Klon (777) aus dem benachbarten Burgund pflanzte. Ein wirklicher Schatz in unseren Weinbergen. Der Pinot Noir hat etwas kleiner Beeren, mehr Tannine und eine etwas dunklere Farbe als der deutsche Spätburgunder. Ein wirklich grandioser Wein, der allerdings viele Arbeit im Weinberg macht und volle Perfektion und viel Fingerspitzengefühl im Keller verlangt um zu einem wirklich großen Wein zu werden.

Ihringer Schmerberg Einzellage des Ihringer Fohrenbergs

Östlich von Ihringen erhebt sich wohl einer der schönsten Einzellagen der Winzergemeinde – der Schmerberg. Von seinen südöstlichen Hängen blickt man herrlich auf den Schwarzwald, über das Rheintal bis hin zu den Vogesen. Feinster Lössboden, ein warmes aber nicht heißes Kleinklima und immer ein leichter Wind lassen hier vollreife und sehr aromatische Burgundertrauben der Spitzenklasse wachsen.

Ihringer Abtsweingarten Einzellage des Ihringer Fohrenbergs

Der Ihringer Abtsweingarten zählt wohl neben den Steillagen des Winklerbergs zu den heißesten Weinbergslagen des Kaiserstuhls. Nur die tiefgründigen Lössböden mit ihrem hohen Wasserspeichervermögen erlauben es hier Weinbau zu betreiben. Dies sind ideale Bedingungen um kräftige Chradonnays, vollmudige Burgunder, aber auch herzhafte Silvaner zu erzeugen.

Ihringer Felseneck Einzellage des Ihringer Fohrenbergs

Einzigartige Bedingungen für den Weinbau findet man auf dem Ihringer Felseneck. Diese Einzellage liegt in einer Mulde zwischen Schmerberg und Liliental. Während der Reifephase im Herbst herrschen hier Abends und Morgens deutlich kühlere Temperaturen. Durch den zusätzlich felsigen Untergrund aus Vulkangestein bietet dieser kleine Weinberg spitzen Bedingungen für den Anbau von exotischen und mineralischen Riesling Trauben.